Neuigkeiten/Presse

16.06.2017, 08:25 Uhr

Kreis JU beim NRW-Tag in Krefeld stark vertreten

Am 10. bis 11. Juni kamen in Krefeld 350 Delegierte der Jungen Union (JU) zum diesjährigen NRW-Tag zusammen. Der Kreis Mettmann war mit 7 Delegierten rund um ihren Kreisvorsitzenden Sebastian Köpp vollzählig angetreten.

Nach der gewonnenen Landtagswahl und gleich 8 JU-Direktkandidaten in der neuen CDU-Landtagsfraktion konnten die Delegierten nun vor allem bildungs- und familienpolitische Akzente setzen. In der „Krefelder Erklärung“ positionieren sich die Nachwuchspolitiker zu den Koalitionsverhandlungen mit der FDP und machten in ihren Forderungen deutlich: 105% der Lehrerstellen sollen besetzt werden, Tablets sollen Standard im Unterricht werden, die Unterstützung junger Familien beim Eigentumserwerb ist notwendig  (Einführung Baukindergeld, Senkung Grunderwerbssteuer, Freibetrag bei der Grunderwerbssteuer für junge Familien), analog zum Semesterticket soll ein Schüler- und Azubi-Ticket eingeführt werden.

Als Gäste konnte der zukünftige NRW Ministerpräsident und Wahlsieger Armin Laschet MdL, die Bundesministerin der Verteidigung Ursula von der Leyen MdB, der Staatssekretär des Finanzministeriums Jens Spahn MdB und der Bundesvorsitzende der JU, Paul Ziemiak begrüßt werden. Zusammen mit ihnen wurden die Forderungen an die Landtagskoalition ebenso thematisiert wie die anstehenden bundespolitischen Themen im Wahlkampf bis zum 24. September. Mit dem Vorsitzenden des Verbands der Jungen Unternehmer Deutschlands, Dr. Hubertus Porschen, suchten die Delegierten der JU das Gespräch mit einem Vertreter aus der Wirtschaft.

Abgerundet wurde das Tagungsprogramm von einem Krefelder Abend, an dem die Gäste mit einem historischen Zug vom Abendessen zur späteren Party gebracht wurden. Am Sonntagmorgen standen dann die Wahlen zum Deutschlandrat an. Das Gremium entscheidet zwischen den jährlichen Deutschlandtagen über grundsätzliche politische Positionierungen der JU Deutschlands. Der Kreisvorsitzende Sebastian Köpp wurde in seinem stellvertretenden Posten als Delegierter des Deutschlandrates erfolgreich im Amt bestätigt. Für die Mettmanner Delegierten aus dem gesamten Kreisgebiet war es ein rundum gelungenes Wochenende: „Wir bedanken uns bei der Jungen Union Krefeld für die tolle Organisation. Wir haben starke Akzente für die Koalitionsverhandlungen gesetzt und uns schon jetzt in Richtung Bundestagswahlkampf kämpferisch gezeigt. Wir werden nahtlos weiterkämpfen, damit Angela Merkel Bundeskanzlerin bleibt.“, so der JU-Kreisvorsitzende Sebastian Köpp abschließend.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon