Neuigkeiten/Presse

28.09.2016, 16:34 Uhr

Landtagswahl 2017: CDU schickt Dr. Christian Untrieser ins Rennen

CDU-Mitglieder in Erkrath, Haan, Hilden und Mettmann nominieren 34-Jährigen aus Erkrath

Der CDU-Kandidat des Wahlkreises 37 für die Landtagswahl im kommenden Jahr heißt Dr. Christian Untrieser.

Die CDU-Mitglieder im Wahlkreis, der die Städte Erkrath, Haan sowie Teile von Hilden und Mettmann umfasst, wählten bei der Aufstellungsveranstaltung am Freitagabend mehrheitlich den 34-Jährigen  aus Erkrath. Im Rahmen einer Urwahl konnten alle CDU-Mitglieder mit Erstwohnsitz im Wahlkreis über ihren Landtagskandidaten abstimmen.

Dr. Christian Untrieser setzte sich mit 54 Prozent im zweiten Wahlgang gegen seine Mitbewerberin Annette Braun-Kohl aus Haan durch. Nach einem spannenden Wahlabend mit starken Redebeiträgen der Bewerber um die Landtagskandidatur fiel das Ergebnis auch knapp aus: Für Dr. Christian Untrieser stimmten 77 der anwesenden wahlberechtigten CDU-Mitglieder. Annette Braun-Kohl konnte 65 von 142 gültigen Stimmen auf sich vereinigen. Dr. Christian Untrieser tritt damit bei der Landtagswahl am 14. Mai 2017 für die Christdemokraten im Wahlkreis 37 an.

Beworben hatten sich für die Kandidatur in den Städten Erkrath, Haan sowie Teilen von Hilden und Mettmann insgesamt drei bekannte Gesichter der CDU im Kreis Mettmann: Gemeinsam mit Christian Untrieser warben Annette Braun-Kohl, stellvertretende Stadtverbandsvorsitzende der CDU Haan, sowie ebenfalls aus Haan der ehemalige Landtagsabgeordnete Harald Giebels um die Nominierung für die Landtagswahl 2017. Im ersten Wahlgang fiel die Mehrheit von 61 Stimmen bereits auf Christian Untrieser. Für  Annette Braun-Kohl stimmten 53 und für Harald Giebels 29 der Wahlberechtigten. Christian Untrieser dankte herzlich den CDU-Mitgliedern für das Vertrauen und ausdrücklich seinen Mitbewerbern Harald Giebels und Annette Braun-Kohl für den fairen Wettbewerb in den Wochen vor der Abstimmung.

Als stellvertretender Vorsitzender ist Christian Untrieser in der CDU Erkrath politisch zuhause. Auch landespolitische Erfahrung kann der promovierte Jurist vorweisen: Als Referent des Verbandes kommunaler Unternehmen nimmt er bereits heute regelmäßig unter anderem an Anhörungen im Landtag und im Wirtschafts- und Umweltministerium teil. Christian Untrieser, der Tennis und Jogging zu seinen Hobbys zählt, wurde zuvor vom Stadtverband der CDU Erkrath für die Kandidatur nominiert. Auch die Junge Union im Kreis Mettmann sprach sich deutlich für die Kandidatur des 34-Jährigen aus.

Mit Blick auf die kommende Landtagswahl wurde Christian Untrieser deutlich: „NRW ist ein gefesselter Riese“, so der Kandidat. Auf die Frage nach den Gründen für die wirtschaftlichen Schwierigkeiten und das verheerende Nullwachstum Nordrhein-Westfalens nenne die rot-grüne Landesregierung schlicht äußere Umstände außerhalb ihrer Reichweite. „Aus meiner täglichen Arbeit weiß ich, dass das nicht zutrifft“, so Untrieser und nennt mit dem strengen Klimaschutzplan und dem Tariftreue- und Vergabegesetz nur einige der Fesseln der Wirtschaft im größten Bundesland Deutschlands, die es abzuwerfen gelte. Auch dem in den letzten Jahren fortgeschrittenen Abbau von Polizeistellen im Kreis Mettmann sagt der Christdemokrat den Kampf an.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon