Archiv

17.02.2012

Neanderland - Eine Region in Bewegung

Eines der Schwerpunktthemen der kommenden Jahre ist für die CDU-Kreistagsfraktion zweifelsohne die touristische und kulturelle Vermarktung des neanderlandes. Ein großes Ziel, welches neue Wege und kreative Ansätze erfordert.

Daher nimmt die CDU-Kreistagsfraktion mit Freude zur Kenntnis, dass die Kreisverwaltung mit Hochdruck an der erfolgreichen Umsetzung dieser touristischen Zielsetzung arbeitet. „Zunächst einmal begrüßen wir sehr, dass aktuell wichtige personelle Weichen gestellt werden“, erläutert der Fraktionsvorsitzende Klaus-Dieter Völker und bezieht sich dabei auf die jüngsten Entscheidungen im Ausschuss für Wirtschaftsförderung und Tourismus. Im Rahmen des Ziel2-Förderprojekts „Expeditionen ins neanderland“ werden  bei der Kreisverwaltung 1,5 Personalstellen geschaffen, um die touristische Profilschärfung professionell nach vorne zu bringen. Darüber hinaus wird ein Gutachten zur Erarbeitung eines Marketingkonzeptes in Auftrag gegeben, von dem sich CDU-Fraktion viel erhofft. „Hier werden die zukünftigen Schwerpunktthemen herausgearbeitet und  Marketingstrategien für das Neanderland entwickelt“, so der Fraktionsvorsitzende. Aus Sicht der Christdemokraten eine gelungene Marschrichtung für die Zukunft des neanderlandes. Was die Frage  der Organisationsstruktur des Tourismusbereiches angeht, ist Klaus-Dieter Völker offen für neue Wege: „Nach meinem Empfinden kann die touristische und kulturelle Vermarktung langfristig nur durch eine eigene Gesellschaft geschehen. Wir im Kreis verstehen uns in erster Linie als Dienstleister für die Städte, indem wir das örtliche kulturelle und touristische Angebot überregional vermarkten. Und dieses Angebot ist schon heute sehr gut“, findet der CDU-Politiker.

In diesem Zusammenhang verweist er auf weitere wichtige Meilensteine im Kreistourismus. „Wenn neben dem Panoramaradweg demnächst noch die zwei weiteren großen Leuchtturmprojekte, das Zwei-Türme Konzept im Neandertal und der Neanderlandsteig, umgesetzt werden, sind wir einen großen Schritt weiter.  Auch hier würdigt der Fraktionschef die Arbeit der Kreisverwaltung: „Die modifizierten Antragsunterlagen für den Masterplan Neandertal sind unter wirklich schwierigen Bedingungen fristgerecht eingereicht worden. Auch beim Neanderlandsteig dürfen wir uns unter dem Motto „Neanderland ist Wanderland“ im Frühjahr auf die Eröffnung des ersten Teilstücks von Düssel nach Neviges freuen“.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon