Neuigkeiten/Presse

21.06.2018, 11:21 Uhr

Sträßer: „Land unterstützt die Renovierung der Stadtkirche mit 60.000 €“

Die NRW-Koalition aus CDU und FDP hat im Jahr 2018 die Mittel für den Denkmalschutz von 6,1 Mio. € auf 12 Mio. € mehr als verdoppelt.

Dadurch wird es in diesem Jahr möglich sein, auch die Sanierung der evangelischen Stadtkirche in Wülfrath mit 60.000 € zu unterstützen.

 

Martin Sträßer, Landtagsabgeordneter für Wülfrath: „Die evangelische Stadtkirche ist nicht nur historisch von unschätzbarer Bedeutung für die Stadt. Sie ist auch mit dem Ensemble des Kirchplatzes ein echtes Schmuckstück und Aushängeschild für unsere Stadt. Ich freue mich sehr, dass es durch die von uns zugesagte und schon im Landeshaushalt 2018 umgesetzte Erhöhung der Mittel für die Denkmalpflege auch möglich wurde, die Stadtkirche in die Reihe der Förderprojekte aufzunehmen.“

 

Die in der Landesverfassung verankerte Verantwortung für den Erhalt der Denkmäler des Landes nehme die NRW-Koalition aus CDU und FDP sehr wichtig. „Gemeinsam mit dem sehr guten ehrenamtlichen Engagement in der Denkmalpflege wollen wir das archäologische und baukulturelle Erbe unseres Landes für künftige Generationen erhalten,“ so Sträßer abschließend.