Neuigkeiten/Presse

05.11.2018, 13:39 Uhr | Junge Union Kreis Mettmann

Erkratherin Sarah Harden in den Bundesvorstand der Jungen Union gewählt

Anfang Oktober wählte die Junge Union im Rahmen ihrer Bundestagung in Kiel turnusgemäß einen neuen Vorstand. Der Südwestfale Paul Ziemiak MdB wurde mit 91 Prozent im Amt des Vorsitzenden bestätigt.  

 

Die 24-jährige Erkratherin Sarah Harden wurde als Beisitzerin in den Vorstand gewählt. Die ehemalige Vorsitzende der JU Erkrath und aktuelle stellvertretende JU Kreisvorsitzende ist das jüngste Ratsmitglied in Erkrath und war 2011 in die Junge Union eingetreten. Seitdem stieg sie von der kommunalen Ebene über den Kreis- und Bezirks- in den Landesvorstand NRW auf. Der JU Kreisvorsitzende Sebastian Köpp freut sich, dass der Kreis Mettmann so einen direkten Draht zur Bundesebene hat: „Dass unsere stellvertretende Kreisvorsitzende das Vertrauen der Delegierten für die Bundesebene ausgesprochen bekommen hat, freut uns sehr. Mit Sarah Harden stellen wir Paul Ziemiak und dem Bundesvorstand eine kompetente junge Frau mit dem nötigen frischen Wind zur Seite. Sie hat trotz ihres jungen Alters die nötige Erfahrung, um NRW kompetent zu vertreten.“

 

Die Geographin möchte sich weiterhin in den Themenbereichen Umwelt und Landwirtschaft engagieren. Die Junge Union ist mit knapp 120.000 Mitgliedern die größte politische Jugendorganisation in Deutschland und der freien Welt. „Ich freue mich auf zwei spannende Jahre mit einem tollen Team. In der aktuell sehr stürmischen bundespolitischen Zeit braucht die CDU eine Jugendorganisation, die sich selbstbewusst in die Diskussionen einbringt“, so Harden abschließend.