Neuigkeiten/Presse

21.11.2019, 16:57 Uhr

CDU-Kreistagsfraktion: Dem Plastikmüll an Kreisstraßen Herr werden

Auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion befasst sich der Bauausschuss des Kreises am kommenden Montag noch einmal mit dem Problem des Plastikmülls am Rand der Kreisstraßen, den Verkehrsteilnehmer achtlos wegwerfen.

Quelle: Christiane Lang

„Zukünftig darf der Müll an Kreisstraßen keinesfalls liegenbleiben und gehäckselt werden“, so der baupolitische Sprecher Waldemar Madeia. Daher soll die Verwaltung berichten, wie sie zukünftig mit dieser Angelegenheit fertig wird. „Mikroplastik darf weder vorsätzlich noch fahrlässig in den Boden gelangen.“

Mit Blick über den eigenen Tellerrand in Richtung Landesbetrieb führt der Unionspolitiker aus: „An den Landesstraßen sammeln zum Großteil die Straßenwärter zu Lasten ihrer eigentlichen Aufgaben, nämlich für einen sicheren und flüssigen Verkehr zu sorgen, den Müll selbst ein. Das ist für uns im Kreis Mettmann keine Option“, so Madeia. Vielmehr schließen die Christdemokraten nicht aus, weiteres Personal für diese Aufgabe einzustellen. „Zunächst aber hören wir uns an, was die Verwaltung zu berichten hat“.